Blue WaterKat®Fragen & Antworten


Wasserkatalysator

FAQ - Frequently Asked Questions

BlueWaterKat

Installation | Wechselwirkungen und Effekte | Fragen zur Wirkung | Garantie und Lebenserwartung | Fragen zu speziellen Einsatzgebieten


Wofür ist der Blue WaterKat ?

Das Wasser hat durch technische Aufbereitung und unnatürlichen Transport einen Grossteil seiner Vitalität verloren. Der Blue WaterKat ist zur Vitalisierung von Leitungswasser in Ein- und Mehrfamilienhäusern, in Wohnungen, in Brunnen sowie industriellen Anlagen entwickelt worden. Durch die Vitalisierung (umclustern) des Wassers treten verschiedene positive Nebeneffekte auf.


Wie funktioniert der Blue WaterKat ?

Der Blue WaterKat überträgt mit Hilfe eines speziellen Aufbaus an das Wasser Schwingungsmuster, die das Wasser vitalisieren. (Dadurch wird das Erinnerungsvermögen des Wassers angeregt, d. h. bestimmte Wassercluster (Molekülketten und klumpen) werden aktiviert und in Resonanz gebracht. Diese Resonanz überträgt sich auf das ganze System, Schadschwingungen können gelöscht werden. Der Blue WaterKat arbeitet weder magnetisch, chemisch noch elektrisch und ist absolut wartungsfrei. Ein update auf eine neuere Generation ist möglich.

Siehe dazu das Video: < Scholli zum Wasserkatalysator Aufbau und Wirkung >.

 

Fragen zur Installation

 

Wie und wo muss ich installieren ?

Den Blue WaterKat hinter der Wasseruhr und dem Druckminderer mit Hilfe der mitgelieferten Befestigungsteile (Kabelbinder) installieren. Lediglich 10 cm freies Rohr muss zugänglich sein. Ein Eingriff in das Leitungsnetz ist nicht notwendig. Das Rohr sollte sauber und frei von Rost und Schmutz sein. Die selbstklebenden Resonanzfolien müssen an jeder Abnahmestelle (jeweils an der Kaltwasserzuleitung) geklebt werden.

 

Gibt es etwas besonderes zu beachten ?

Der Blue WaterKat darf nicht mit einer Plastiktüte, einem Eimer oder sonstigem abgedeckt werden. Er darf nicht die Wand oder andere Leitungen berühren. Starke elektrische Quellen stören die Funktion des Blue WaterKat. Sollten größere elektrische Geräte im Raum vorhanden sein, sollte man mit einem Messgerät die elektromagnetische Belastung am Installationspunkt messen. Wenn die Belastung im oder aber dem nano-Tesla-Bereich liegt, sollte ein alternativer Platz gesucht werden. (Tesla [T] ist die Maßseinheit für die magnetische Feldstärke).

Wenn das zu behandelnde Wasser Grundwasser ist und über einen Sammel- oder Druckbehälter läuft, muss dieser Behälter vorher gründlich gereinigt werden, insbesondere, wenn das Wasser im Stall verwendet wird, denn eventuelle Rücklösungen aus dem Behälter in das Wasser könnten Probleme verursachen.

Bei sehr alten Leitungen, die quasi nur noch durch Kalk dicht gehalten werden, ist es logisch, dass diese undicht werden können.
Bei alten Bleileitungen besteht zudem die Möglichkeit der Rücklösung von alten Bleiablagerungen. Dies sollte in diesem Fall regelmäßig messtechnisch überprüft und in der Zeit einer eventuellen Rücklösung das Wasser nicht getrunken werden.

Kunststoffleitungen benötigen länger, um sich als Resonator (Schwingungs überträger) einzuschwingen. Wenn es möglich ist, sollte an einem metallischen Stück der Leitung installiert werden. Geht das nicht, muss etwas mehr Zeit aufgewendet werden, bis eine Wirkung spürbar wird.


Ich habe keinen Platz für die Montage, da sind gleich die Abgänge in die einzelnen Wohnbereiche, wie soll ich das montieren ?

Es gibt folgende Möglichkeiten. a) An die Verschraubung der Wasseruhr installieren; b) direkt am ersten Abgang montieren, so dicht als möglich am Hauptrohr; c) Eine Halterung an das Hauptrohr installieren und an diese den Blue WaterKat montieren; d) extra ein Rohrstück in die Leitung einbauen und den Blue WaterKat dann installieren.

 

Kann ich das Gerät so montieren, das es zwei Leitungen berührt, oder wie soll ich das machen ?

Das sollte vermieden werden. Besser ist, die zwei Leitungen grossflächig metallisch zu verbinden und vor dieser Verbindung (in Fliessrichtung gesehen), bzw. an der Verbindung den Blue WaterKat zu montieren. Am Besten ist aber wenn je Hauptleitung ein Blue WaterKat montiert wird.

 

Kann ich das Gerät an die Wand lehnen ?

Nein ! , der Blue WaterKat sollte an der Leitung montiert "frei" in der Luft hängen und nirgends angelehnt werden. Mindestens 10cm freier Raum drum herum sind notwendig.

 

Muss ich eine bestimmte Einbaurichtung einhalten ?

Die Einbaurichtung ist beliebig, sollte der Blue WaterKat auf die Leitung gelegt werden (zum Test), muss die Schelle in Fliessrichtung liegen und der Aufkleber oben sein.

 

Wir haben eine Warmwasserleitung und eine Kaltwasserleitung. Sollte an jedes Rohr ein Kat, oder kann ich die Rohre verbinden, hat das einen Einfluss auf die Wirkung ?

Ideal ist, an jeder Leitung einen Blue WaterKat zu installieren. Sollte es sich nur um eine Warmwasserumwälzung der Heizung handeln, kann der kleine Blue WaterKat-FEE ausreichen.

 

Lohnt es sich, an die Warmwasserumwälzung (Heizung) einen Blue WaterKat zu installieren ?

Hier ist ein ideales Einsatzgebiet für den kleinen Blue WaterKat-FEE. Einfach an einer der Umwälzleitungen unter der Heizung installieren. Vorteil: aktives Wasser, bessere Wärme, weniger Schlämme, Ablagerungen an den teuren Thermostaten können reduziert werden.

 

Ich darf kein Gerät an die Hauptleitung montieren, was kann man in meiner Wohnung machen ?

Den Blue WaterKat an die abzweigende Leitung installieren oder in der Wohnung möglichst am Anfang der Zuleitung. Ansonsten wäre der kleine Blue WaterKat-FEE zu empfehlen, der sich unter jedes Spülbecken montieren läßt.

Top


Fragen zu Wechselwirkungen und Effekten


Wenn ich schon Scharlatanprodukte einsetze, wofür brauche ich den Blue WaterKat, kann ich die Dosiermengen verändern ?

Unsere Produkte sind aufeinander abgestimmt. Wasser ist der wichtigste Baustein unserer Natur und aller Lebewesen. Wenn Du den Blue WaterKat installierst, kannst Du in allen Bereichen, mit denen das vitalisierte Wasser in Berührung kommt, die Dosierung von den Scharlatanprodukten allmählich reduzieren, (je nachdem wie gut auch die landwirtschaflichen Kreisläufe geschlossen sind). Die Menge ist individuell herauszufinden, in der Regel 20 bis 30 %. Das spart schon wieder.

 

Kann ein Erdungskabel den Blue WaterKat stören ?

Ja, wenn das Erdungskabel Störungen von Aussen einschleppt, bzw. wenn Du einen Kriechstrom auf dieser Leitung hast und die Schutzvorrichtungen im Schaltschrank nicht ansprechen. Ansonsten gibt es keine Probleme und ist sogar zu empfehlen, wenn die Leitung noch nicht geerdet sein sollte, was ich mir nicht vorstellen kann. Halte dennoch bei von aussen zugeführten Erdungskabeln einen Abstand bei der Installation. Erden ist bei Kunststoff ebenfalls gut.

 

Welchen Unterschied macht das Rohrmaterial ?

Der Blue WaterKat wirkt bei allen Rohrmaterialien. Am schnellsten oder besten bei Edelstahl, dann bei verzinkten und anderen metallischen Verbindungen, als letztes Kunststoff.

 

Ich habe einen Magneten zur Stabilisierung vom Kalk. Funktioniert das zusammen mit Deinem Gerät ?

Nein, der Blue WaterKat würde in seiner Funktion massiv gestört.
(Ausserdem ist das magnetisieren des Wasser nicht zu empfehlen, es wird "vergewaltigt" und büsst noch mehr von seiner Vitalität ein.) Der Blue WaterKat versucht das zu neutralisieren. Eine positive Wirkung wird dann nicht mehr festgestellt . Also Magnet abmontieren, mit einem Hammer an verschiedenen Stellen leicht auf das Metallrohr schlagen (kein Scherz), damit die Magnetisierung "aufgelöst" wird, einige Tage warten und erst dann den Blue WaterKat installieren.

 

Laut Beschreibung können sich Ablagerungen im Rohr lösen. Landen dann diese in grossen Mengen in meinem Körper, was ich nicht will - Muss ich einen Filter installieren ?

Die Ablösung von alten Ablagerungen geschieht in der Regel in Form von grösseren Plättchen, die im Perlator hängen bleiben. Den müsst Du dann reinigen. Die feinen Partikel an Kalk, die sonst zurückgelöst werden, erhöhen die Wasserhärte nur kurzfristig und sehr gering. Du wirst also nicht durch Kalk mit riesigen Mengen "belastet". Ausserdem ist Kalk zum grössten Teil Magnesium und Calcium, welches der Körper eigentlich gut gebrauchen kann. Einen zusätzlichen Filter empfehlen wir nicht.

 

Ich habe ein elektromagnetisches Gerät für den Kalk, funktioniert das zusammen mit dem Kat ?

Wie oben schon beschrieben, bitte nie einen Blue WaterKat mit einem solchen Gerät koppeln. Der Blue WaterKat ist danach nicht mehr zu gebrauchen. Stecker ziehen und einige Tage warten.

 

Ich habe eine chemische Enthärtungsanlage; wirkt dies störend auf den Kat ?

Chemische Anlagen kosten viel im Unterhalt und sind zudem noch äusserst belastend für die Umwelt. Dieses Gerät kann nach eingesetzter Wirkung vom Blue WaterKat abgeschaltet werden. Bei einer Spülmaschine kann auch die Enthärtung minimalisiert werden; einstellen und beobachten, das Optimum herausfinden.

 

Ich habe sehr aggressives Wasser und muss Chemikalien zusetzen, damit es mir die Rohre nicht zerfrisst. Soll oder kann ich die jetzt weglassen ?

Eine heikle Frage. Bei sehr niedrigem pH, in der Regel aus Brunnenversorgung, ist die Wirkung des Blue WaterKat abzuwarten (ca. 3 Wochen) und dann kann das Zudosieren der Chemikalien langsam reduziert werden. Auch hier beobachten, einstellen, beobachten. Es kann sein, dass in Härtefällen auf eine chemische Behandlung nicht verzichtet werden kann.

 

Ich habe einen Umkehrosmosefilter, funktioniert das zusammen mit Ihrem Blue WaterKat ?

Prinzipiell ja, es besteht aber die Gefahr, dass sich die Filterpatronen sehr schnell durch Rücklösungen verstopfen. Es gibt ausserdem Geräte, die zusätzlich mit anderen Systemen (u. a. magnetische Behandlung) ausgerüstet sind. Hier ist eine Kombination nicht zu empfehlen. Es sollte bedacht werden, dass ein zu hoher Filtergrad das Wasser "implosiv" macht. Die Fachleute streiten sich ernsthaft über das Für und Wider. Wir empfehlen keine Umkehr-Osmose, hier wird das Wasser ausgelaugt. Den Blue WaterKat möglichst weit vor der Umkehrosmose installieren. Ob ein Effekt hinter dem Gerät spürbar wird, ist noch nicht bekannt.

 

Unser Wasser wird wegen der Keime UV-bestrahlt. Könnte es da Probleme geben ?

Ja, die Kombination funktioniert in der Regel nicht. Das Wasser wird sehr stark einseitig aufgeladen. Schlecht für Wasser und Vitalität. Bei Keimbelastung sollte bei den Ursachen angesetzt und mit dem Blue WaterKat unterstützt werden. Gerade bei Klimaanlagen ein Problem. Wir empfehlen dafür die Verwendung des < Quarzmehls für Grundwasser >.

 

Ich habe alte Bleileitungen in meiner Wohnung, geht das, oder könnte es Probleme wegen dem Blei geben ?

Bei alten Bleileitungen besteht die Möglichkeit der Rücklösung von alten Bleiablagerungen. Dies sollte in diesem Fall regelmässig messtechnisch überprüft und in der Zeit einer eventuellen Rücklösung das Wasser nicht getrunken werden. Ein häufigeres Spülen sollte durchgeführt werden. Wenn Sorge wegen des Bleis besteht, sollte kein Blue WaterKat installiert werden. Es besteht aber durchaus die Möglichkeit, dass sich nach Abbau der Ablagerungen eine Schutzschicht im Inneren des Rohres bildet.

Top


Fragen zur Wirkung

 

Um wieviel Härtegrade geht das Wasser mit Ihrem Gerät zurück ?

Der Härtegrad bleibt, er kann sogar bei Rücklösung von den Leitungswänden über eine gewisse Zeit geringfügig steigen. Der Blue WaterKat bewirkt in fast allen Fällen eine Härtestabilisierung, aber keine Enthärtung.


Was ist Härtestabilisierung ? Was passiert mit dem Kalk ?

Härtestabilisierung ist ein physikalisches Verfahren, bei dem das Kristallisationsverhalten der Wasserbestandteile derart verändern wird, dass die Kristalle keine Ketten oder Klumpen mehr bilden. Sie bilden also auch keinen aggressiven Kalk - bzw. Kesselstein mehr aus. Die Kristalle fallen einzeln aus und sind leicht zu entfernen. Die Kristalle bilden sich ausserdem um den Faktor 3 kleiner aus und sind so leichter auszuschwemmen. Aggressive Kalkverbindungen wie Magnesium-Sulfat oder Calcium-Sulfat u.a. treten stark vermindert oder gar nicht mehr auf. Man könnte sagen, der Kalk ist "abreagiert".

 

Also es funktioniert schon gut, nur in meinem Schnellkochtopf und meinem Wasserkocher habe ich noch harte Ablagerungen, warum ?

Im Schnellkochtopf entstehen Temperaturen über 100°C und hohe Drücke. Unter diesen Bedingungen beginnt der Kalk wieder in Kesselstein auszufallen. Gleich nach Gebrauch ausputzen und kaltes, vitalisiertes Wasser in den Topf geben und stehen lassen. Dies kann die Ablagerungen unter Umständen wieder lösen.

Im Wasserkocher wird häufig Restwasser gelassen und erneut aufgekocht. Die Vitalisierung schwindet aber mit der Zeit. So bildet dieses "ältere" Wasser und ausgefallener Kalk einen kleinen Anteil an Ablagerungen, der sich, wenn er nicht ausgeputzt wird, mit der Zeit aufbaut. Also nach dem Abkochen restlos entleeren und ausgefallenen Kalk auswischen.

 

Kann es sein, dass die Wirkung beim Blue WaterKat schwankt ?

Bei Schwankungen stehen folgende Dinge meist im Vordergrund: Änderung der Wasserqualität, Zu- und Abschalten von starken elektrischen Geräten im Bereich des Blue WaterKat (Störquellen), Gewöhnung an die Wirkung, Bildung von Ablagerungen (Kristallen) zwischen Befestigungsschelle und Rohr (entfernen, Blue WaterKat nass abwischen, zwei Tage an die trockene, frische Luft und wieder installieren).

Treten die Schwankungen sehr häufig auf, empfielt es sich einen zweiten Blue WaterKat zu installieren, da vermutlich die Kraft des einen nicht ausreichend ist.

 

Mein Kat hat zwei Monate funktioniert und jetzt tut er es nicht mehr, glaube ich, woran kann das liegen ?

Der original Blue WaterKat hat keine Edelstahlummantelung und ist aus reinem Kupfer gefertigt. Bitte prüfe ob Du auch ein Originalprodukt direkt von uns erworben hast.

Sind neue Geräte in Betrieb genommen worden? Wird anderes Wasser geliefert (Wasserwerk fragen, neue Geräte, andere Mischung etc.)? Ist der Blue WaterKat richtig befestigt oder vielleicht runtergefallen? Haben sich Ablagerungen gebildet zwischen Schelle und Rohr? Werden grössere Wassermengen entnommen? Hast Du Dich vielleicht an die Qualität gewöhnt? Ist der Kalk in seiner Struktur wieder wie früher? Ist der Blue WaterKat mit etwas bedeckt worden?

Im Zweifel abmontieren, feucht abwischen, Schelle und Rohr nach Ablagerungen untersuchen, zwei Tage an die trockene, frische Luft und dann wieder montieren.

 

Mein Wasser ist plötzlich braun gewesen, warum ?

Dies ist ein sehr positiver Effekt! Es findet eine Rücklösung von Kalk und anderen Bestandteilen, wie Eisen (Rost), statt. Unter Umständen sollte in dieser Zeit die Leitung häufiger gründlich gespült werden.

 

Meine Perlatoren und Siebe sind plötzlich ganz verstopft, warum ?

Perlatoren abschrauben und staunen - nicht das Sieb ist wie üblich verkalkt sondern abgelöste Ablagerungen verstopfen das Sieb!

 

Mein Arzt hat gesagt ich soll kein Leitungswasser mehr trinken, kann ich wieder welches trinken, wenn Ihr Gerät an der Leitung ist ?

Wenn der Arzt das aus einer Indikation heraus sagt, wird er seine Gründe haben. Dann wollen wir keine Empfehlungen geben. Sollte er es generell meinen, sollte er einmal mit uns darüber sprechen.

 

Nach der Messung von unserem Wasserwerk haben wir 60 mg Nitrat im Wasser, ist das jetzt schädlich oder nicht, wenn Ihr Gerät dran ist ?

Wenn diese 60 mg aus ihrem Wasserhahn kommen, dann sind sie auch mit dem Blue WaterKat drin. Nitrat selbst ist nicht gesundheitsgefährdend. Es kann jedoch im Körper zu Nitrit umgewandelt werden, welches dann den Sauerstofftransport des Blutes beeinträchtigt. Es steht ausserdem im Verdacht, über die Umwandlung zu Nitrosaminen krebserregend zu sein. Deshalb wurde für Nitrat ein gesetzlicher Grenzwert festgelegt. Es kann jedoch sein, dass mit dem Blue WaterKat der Nitratgehalt sinkt. Kontrollie regelmässig, ob Du unter die Grenzwerte kommst.

Top


Garantie und Lebenserwartung

 


Wie lange hast Du Garantie auf das Gerät ?

Wir gewähren auf das Gerät 90 Tage Rückgaberecht und eine Vollgarantie von 5 Jahren, bei ordnungsgemäßer Montage. Das Gehäuse ist aus Kupfer, da wird sicherlich nichts passieren. Ein unbeschädigter Zustand ist aber Voraussetzung zur Rücknahme oder Austausch.

 

Wie lange hält der Blue WaterKat ?

Nach unseren bisherigen Erfahrungen mindestens 10 Jahre. Die Prototypen sind sogar schon seit den 90ern also 20 Jahre im Einsatz und funktionieren noch immer. Also sehr lange.

 

Haftest Du für Schäden, die nach der Installation auftreten ?

Nein, aber wir machen Dich nochmals darauf aufmerksam, dass alte Leitungen durch das Ablösen des Kalks undicht werden könnten. Für Folgen durch Ablösen von alten Ablagerungen übernehmen wir keine Haftung.

 

Und wie ist das mit dem Produkthaftungsgesetz ?

Unser Gerät ist zur Wasservitalisierung konzipiert. Da kann man für nichts haftbar gemacht werden. Auch der Nebeneffekt der Härtestabilisierung ist kein Versprechen, sondern eine Möglichkeit. Da unser System nicht offengelegt ist und auch noch nicht wissenschaftlich anerkannt ist und keine Regelwerke und Gesetze dazu bestehen, greift das Produkthaftungsgesetz nach unserem Wissen nicht, es sei denn, wir würden etwas behaupten, was nicht stimmt und Dir zum Schaden wird.

 

Und was ist wenn das Gerät in 3 Monaten nicht mehr funktioniert ?

Das ist zwar unwahrscheinlich aber wir sind dann für Dich da und prüfen alles, zudem hast Du eine Garantie auf dieses Gerät.

 

Warum ist Dein Gerät noch nicht geprüft und zugelassen ?

Leider ist unser Verfahren nach 25 Jahren noch so neu, dass es momentan nicht durch die derzeitigen Prüfkriterien des DVGW und der DIN abgedeckt oder prüfbar wäre. Auch das Regelwerk 512 des DVGW ist leider nicht anwendbar! Ausserdem muss das Gerät nicht zugelassen werden, da es nicht in Kontakt mit dem Wasser kommt und kein Eintrag in das Wasser stattfindet. Wir sind dennoch bemüht, in den nächsten Jahrhunderten, etwas zu bewegen. Diese Mühlen mahlen super langsam und manchmal auch in die verkehrte Richtung

Siehe auch < Forschung unerwünscht - Studien verschwinden im Giftschrank >

Top


Fragen zu speziellen Einsatzgebieten

 


Kann man eine Teststrecke mit und ohne Kat aufbauen? Wie sollte diese aussehen ?

Da unser System auch eine Wirkung entgegen der Fliessrichtung hat, kann in einem Haushalt keine vergleichenden Teststrecken aufgebaut werden. Deshalb versagt auch das DVGW Regelwerk 512. Aber man kann unbehandeltes Wasser in einem großen Gefäß sammeln und aus diesem dann das Wasser herausnehmen und behandeln oder eine Nullmessung vornehmen. In jedem Fall darf der Blue WaterKat in keiner leitenden Verbindung zur 0-Probe stehen und muss mindestens 2 bis 3 Meter entfernt sein. Am besten sollte sogar in einem speziellen Raum vermessen werden bzw. ist sogar unbedingt notwendig (500 Meter Abstand).

 

Wie ist das in meinem Schwimmbad und Swimmingpool? Wo montiere ich da meinen Kat ?

In Schwimmbädern, Pools, etc. wird der Blue WaterKat auf die Umwälzleitung montiert. Wenn ein Blue WaterKat zusätzlich an der zentralen Frischwasserzufuhr installiert ist, wäre das ein Vorteil.

 

Wie viele Kats brauche ich in einem Schwimmbad, nach was richtet sich das ?

Die Anzahl der Blue WaterKats richtet sich nach der täglichen Frischwassermenge die ausgetauscht wird. Bis 3 Kubikmeter Frischwasser pro Tag = 1 Blue WaterKat, darüber hinaus 2 und mehr Blue WaterKats, die in Reihe geschaltet werden.


Ich habe Probleme mit Keimen in meinem Schwimmbad, geht da etwas ?

Aufgrund der Vitalisierung des Wassers kommt es auch für Keime zu einer Milieuveränderung. Das kann dazu führen, dass die Keime keinen Lebensraum mehr vorfinden, in dem sie sich wohlfühlen.

 

Kann ich Chlor weglassen ?

Diesbezüglich gibt es für öffentliche Schwimmbäder Gesetze. Eine Reduzierung des Chlors ist dennoch denkbar. Wir können Dir nur empfehlen, die Dosierung des Chlors langsam und unter ständiger Kontrolle der Keime zu reduzieren, um die optimale, neue Dosierung zu finden. Dies obliegt aber Deiner eigenen Verantwortung.

 

Ich habe Belastungen mit Eisen und Mangan. Bekommt man diese Belastungen unter die Grenzwerte ?

Hier befinden wir uns in der Grundlagenforschung, Aus Einzelmessungen in belasteten Brunnen konnte tatsächlich eine deutliche Reduktion festgestellt werden. Unter welchen Voraussetzungen dies geschieht und in welchem Maße, bleibt noch zu klären. Der Effekt der Reduktion kann aber einige Monate in Anspruch nehmen. Ein relativ neutraler pH-Wert (6,5 -8) scheint aber eine wichtige Voraussetzung zu sein.

 

Ich habe Belastungen mit Nitrat, Nitrit, Ammonium, Sulfat. Bekommt man das weg ?

Wie oben.

 

Wir haben eine Klimaanlage, kann der Kat dort eingesetzt werden? Was sollte man beachten ?

Natürlich kann der Blue WaterKat in Klimaanlagen eingesetzt werden. Eine UV-Bestrahlung würde aber die Wirkung beeinträchtigen. Ebenfalls wenn die Anlage unter hohem Druck und mit sehr hohen Temperaturen gefahren wird, kann es sein, dass die Effekte nicht die Erwartungen erfüllen.

 

Gerne nehmen wir weitere Fragen entgegen
redaktion@scharlatanprodukte.de

weitere TextbeitrÄgeProduktbeschreibungen zum Online Shop